Grundstückskauf von deutschem Grundstück nur vor deutschem Notar

By DR. RODOLFO DOLCE | 02.02.2021

Ein in Deutschland gelegenes Grundstück kann nur bei Anwesenheit der Kaufparteien vor einem deutschen Notar wirksam protokolliert werden. Der BGH (Beschluss vom 13.2.2020, V ZB 3/16) hat entschieden, dass die Formvorschrift des § 925 Abs. 1 Satz 1 BGB zwingend die Beteiligung eines deutschen Notars erfordert. Daran würden auch europarechtliche Erwägungen nichts ändern. Die Beschränkung der Dienstleistungsfreiheit sei auch verhältnismäßig. Im Ausland wohnhafte Parteien, die ein deutsches Grundstück übertragen wollten, könnten sich auch an einen deutschen Konsulatsbeamten wenden.

Der BGH erinnert in diesem Zusammenhang, dass diese Formstrenge nicht auch für die Übertragung von Geschäftsanteilen einer GmbH nach § 15 Abs. 3 GmbHG gilt. Wie mehrfach im Mandantenbrief berichtet, kann eine solche auch vor einem Schweizer Notar oder auch – soweit die entsprechenden Formvorschriften von einem italienischen Notar beachtet werden – in Italien protokolliert werden.

Standorte
Arndtstraße 34-36
D - 60325 Frankfurt am Main
Tel: + 49 (0) 69 - 92 07 15-0
Fax + 49 (0) 69 - 28 98 59
email: info@dolce.de
Schwanthalerstraße 102
D-80336 München
Tel.: +49-(0)89-59 91 86 26
Fax: +49-(0)89-59 91 86 27
email: info@dolce.de
Viale Verdi 15
I - 41121 Modena
Tel. + 39 059 - 43 91 737
Fax: + 39 059 - 21 95 41
email: dlmo@dolce.it
Werastr. 22, D - 70182
D - 70174 Stuttgart
Tel: + 49 (0)711 - 2 36 42 91
Fax: + 49 (0)711 - 6 74 41 93
email: info@dolce.de
Via Visconti di Modrone 38
I - 20122 Milano
Tel: + 39 02 - 76 28 10 29
Fax: + 39 02 - 78 05 13
email: dlmi@dolce.it
Via Amendola 104
I - 70126 Bari
Tel: + 39 080 - 512 99 49
Fax: + 39 080 - 512 99 49
email: dlba@dolce.it