01.05.2020

COVID-19: Beihilfe für lokale Gastronomen

Die Delegation der Accademia Italiana della Cucina Frankfurt drückt  ihre Solidarität mit allen in ihrem Gebiet besuchten gastronomischen Betriebe aus, indem sie ihnen eine Zusammenfassung in italienischer Sprache der in Deutschland geltenden Regelungen über Beihilfen und öffentliche Subventionen, die der deutsche Staat allen Betreibern der Gastronomie und des Caterings zur Bewältigung der Corona-Krise anbietet,  erstellen ließ. Rechtsanwalt Rodolfo Dolce, Delegato Onorario der Accademia, hat sehr gerne an der Initiative mitgewirkt und dankt der Delegierten, Frau Dr. Melara Dürbeck, für die Idee und für ihre Umsetzung. Weitere Informationen finden Sie unter: https://accademiafrancoforte.wordpress.com/2020/04/29/emergenza-crisi-covid-19/.

 

30.04.2020

Webinar zur Corona-Krise

uploaded picture

Am 30.04.2020 fand das erste Webinar der Kanzlei zum Thema „Staatshilfen in der Corona-Krise“ statt. In Zusammenarbeit mit dem Italienischen Generalkonsulat wurden allen Interessierten eine Übersicht der Staatshilfen in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland geboten. Ergänzt wurden die Beiträge (Kurzarbeit, Soforthilfe, Steuererleichterungen, etc) durch Beiträge zum Familienrecht in der Krise und zu nützlichen Hinweisen in den Auseinandersetzungen mit Betriebsversicherungen. Fragen der Teilnehmer im Chat wurden online beantwortet. 

uploaded picture




     





 

 Das Bild zeigt die Rechtsanwälte Bacci und Dolce bei der Arbeit


23.03.2020

Kein Witz, ein echtes Bild

uploaded picture

Terminsbesprechung in unserer Kanzlei am 23.03.2020


März 2020

Messen und Rechtsstreite Post-Corona

In Zeiten von Corona ändern sich auch die Anforderungen an Rechtsanwaltskanzleien. Das gilt umso mehr für die italienischen Kollegen, deren Terminkalender sich völlig geleert haben. Verhandlungen vor Gericht finden nicht statt, Mandanten sagen, auch aufgrund von Reisebeschränkungen, Besprechungen ab. Die Krise führt aber auch zu interessanten Erkenntnissen. Nicht jeder Weg, den man früher für unverzichtbar hielt, erweist sich als erforderlich. Unternehmen, die auf Messen verzichten müssen, entdecken neue Vertriebsplattformen und erschließen sich so neue Kunden. Ob das Messegeschäft sich nach der Krise wieder vollkommen erholen wird, bleibt abzuwarten.

Nach der Krise werden viele Rechtsstreite geführt werden, ob  im konkreten Fall während der Krise höhere Gewalt vorlag, die die Vertragspflichten verändert hat (Art. 1467 Abs. 1 cc, § 313 Abs. 1 BGB oder Art. 79 Abs.1 CISG). Dabei ist italienischen Unternehmern  jetzt schon anzuraten, den Zustand während der Krise und den rechtlichen und tatsächlichen Ausnahmezustand zu dokumentieren. Vor einem deutschen Gericht – das steht zu befürchten – wird der einfache Verwies auf die Corona-Krise den Schuldner nicht von seine Leistungspflichten befreien. Hier wird substantieller und belegbarer Vortrag erforderlich werden, warum gerade in dem spezifischen Fall nicht geleistet werden konnte.

Sei es wie ist – ich wünsche allen, dass dieser Alptraum bald ein Ende finden wird! Bleiben Sie alle gesund.

Rodolfo Dolce


September 2019-Februar 2020 

Fortbildungskurs über die Vertragsgestaltung im Bereich Transport, Spedition und Logistik 

Frau Rechtsanwältin und Avvocato Marilena Bacci hat erfolgreich an dem von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) organisierten Fortbildungskurs über die Vertragsgestaltung im Bereich Transport, Spedition und Logistik teilgenommen und dabei den Titel „Vertragsmanager Transport und Logistik“ erworben. Der Kurs, der in drei Module unterteilt war und im Zeitraum September 2019-Februar 2020 stattfand, hat unserer Kollegin ermöglicht, sich in diesen Bereichen weiter zu spezialisieren. Sie steht Ihnen gerne auch für die Beratung und/oder Vertragsgestaltung in den Bereichen Transport, Spedition und Logistik sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene zur Verfügung.


13/02-16/02

Fortbildungskurs über den Schutz der Menschenrechte im Rahmen der EMRK 

uploaded picture

Die Rechtsanwältinnen Viviana Ramon und Doriana de Luca nahmen am Fortbildungskurs über den Schutz der Menschenrechte im Rahmen der Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) teil, der vom Global Campus of Human Rights organisiert wurde und im Februar 2020 am Lido di Venezia stattfand. Durch die Vertiefung dieser Themen im Rahmen der Teilnahme am Kurs können die Kolleginnen bei der Ausübung ihrer anwaltlichen Tätigkeit verstärkt auf den Schutz der in der EMRK niedergelegten materiellen Rechte besonderes Augenmerk legen. Dadurch können wir unseren Mandanten die Spezialisierung unserer Kolleginnen in einem breiteren Bereich, d.h. dem Schutz der Menschenrechte im Rahmen der Europäischen Menschenrechtskonvention und auf grenzüberschreitender Ebene, anbieten, indem wir die Möglichkeit und die Zulässigkeit von Beschwerden bei dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) mit Sitz in Straßburg im Falle von Grundrechtsverletzungen prüfen.

uploaded picture                                                                                       

01/02

Eröffnung des Gerichtsjahres in Mailand 

uploaded picture

Anlässlich der feierlichen Eröffnung des Gerichtsjahres veranstaltet der internationale Ausschuss der Rechtsanwaltskammer Mailand (CRINT) traditionell ein Seminar, an dem Vertreter befreundeter Rechtsanwaltskammern teilnehmen. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Titel „The Cross Border Dimension of Mediation“ und beinhaltete auch eine Round Table, bei der Rechtsanwälte aus Frankreich, Ukraine, Bulgarien, Polen, Belgien, Italien und Deutschland über ihre jeweilige Rechtsordnung berichteten. Rechtsanwalt Rodolfo Dolce nahm für die Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main teil und schilderte die in Deutschland, bzw. in Hessen geltende Rechtslage.


28/01

Letzte Runde für Massenverfahren VW-Diesel? 

Über 400.000 Anspruchsteller in einem einzigen Rechtsstreit - das ist europäischer Rekord. Zur Zeit verhandeln VW und der Verbraucherverband über einen möglichen Vergleich, der Volkswagen sicherlich etwas kosten wird, in Deutschland aber endlich für Rechtsfrieden sorgen würde. Für viele ausländische Anspruchsteller, die sich der claim action angeschlossen haben, stellt sich die Frage, ob sie in gleicher Weise wie die deutschen von einem Vergleich profitieren würden. Frau Prof. Stadler hält dies in der NJW (die führende deutsche Juristenzeitschrift) von dieser Woche  für durchaus möglich und rät den ausländischen Betroffenen, obwohl dies vom Gesetz eben nicht verlangt wird, im Falle eines Vergleiches ihre ausdrückliche Zustimmung zu erklären. Dies würde die Anerkennung des Vergleiches im Heimatland erheblich erleichtern.


05/12

Avv. und RAin Marilena Bacci zum Vorstandsmitglied der RAK Frankfurt gewählt 

Es freut uns mitteilen zu können, dass die Kollegin Avv. und RAin Marilena Bacci für die nächsten 4 Jahre als eine der neuen Vorstandsmitglieder der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main gewählt wurde. Für die Rechtsanwaltskammer mit über 19.000 Mitgliedern wird sie, zusammen mit anderen Vorstandsmitgliedern, verschiedene Funktionen wahrnehmen. Sie ist bereits seit einigen Jahren ehrenamtlich für die Rechtsanwaltskammer tätig: So hat sie 2014, zusammen mit anderen engagierten Kollegen, die Arbeitsgemeinschaft Junge Anwälte der NewKammer-Abteilung mitbegründet. Die Arbeitsgruppe konnte mir der Unterstützung der Kammer bereits mehrere erfolgreiche Projekte und Veranstaltungen für die junge Kollegen realisieren. Zudem konnte sie die Rechtsanwaltskammer bei einigen internationalen Veranstaltungen aktiv vertreten.


26/10 

Board of Directors Meeting von World Link for Law bei Dolce Lauda in Frankfurt 

uploaded picture

Am 26.10.2019 hat der Board of Directors von World Link for Law, in voller Besetzung, in unserer Kanzlei in Frankfurt getagt. Wir haben uns außerordentlich gefreut, die anderen Board-Mitglieder zu begrüßen: sieben europäische (Barcelona, Bozen, Valletta, Den Haag, Leeuwarden, Paris, Zürich) und vier Kollegen aus Übersee (San Francisco, Chicago, New York, Sao Paulo), sowie Tony Firth, dem Executive Consultant der Vereinigung und eine Kollegin aus der Mitgliedskanzlei in London. Das Wetter war gnädig und hat eine Unterbrechung der harten Arbeiten des Boards bei einem Arbeitsessen auf der Terrasse der Kanzlei, den Garten überblickend, ermöglicht. 

Besten Dank an alle Kollegen und auf Wiedersehen in Vancouver nächstes Jahr!

André Castelli


11/10 

CDH-Sektempfang

 uploaded picture

Das 11. Internationale CDH – Rechtsanwaltsforum hat am 11. und 12. Oktober 2019 in Frankfurt am Main stattgefunden. Es wurden zahlreiche aktuelle Themen erörtert. Die Kanzlei Dolce Lauda, gemeinsam mit Frau Rechtsanwältin Dr. Petra Weipert, dürfte die Teilnehmer mit einem Sektempfang begrüßen.

uploaded picture 


10/10 

Opening in Bari

uploaded picture

uploaded pictureDas neue Büro wurde mit einem Aperitif auf der Terrasse (die Bilder zeigen wirklich die Terrasse des Büros!)  gebührend gefeiert; viele Kollegen aus Apulien sind der Einladung gefolgt, darunter auch Prof. Avv. Vincenzo Vito Chionna, Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland. Die Fahnen waren nur aus Luft(Ballons), aber der Wille zählt und die Gäste haben sich sehr gut unterhalten.

uploaded pictureViel Glück, Doriana!


09/10

Italian Sounding in der ANUGA – erfolgreich bekämpft

Dolce Lauda hat im Auftrag des Verbandes Italian Sounding e.V. türkische Pasta, türkische Kekse und ägyptische Spaghetti, die sämtlich mit italienischen Bezeichnungen und zum Teil auch mit der italienischen Fahne warben und auf der größten weltweiten Lebensmittelmesse ANUGA in Köln ausgestellt waren, per einstweilige Verfügungen des Landgerichts Köln entfernen können. Das Landgericht hat in allen vier Fällen, die beantragt wurden, erkannt, dass der deutsche Verbraucher nach wie vor ein in Italien hergestelltes Erzeugnis erwartet, wenn die Verpackung in italienischen Farben gestaltet ist und die Produktbezeichnung italienisch ist. Es bleibt abzuwarten, ob die Hersteller gegen die Verfügungen Widerspruch einlegen. Die betroffenen Produkte können hier eingesehen werden. 


20/09  

Vorstellung der "Mosca Bianca" 

uploaded picture

Das Buch von Giuliano und Rodolfo Dolce "La Mosca Bianca" wird am 25.09.2019 um 19.00 Uhr im Italienischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main vorgestellt. Für die Details bitte hier klicken. 


19/09

Eröffnung Bari

uploaded picture

Es ist so weit! Am 10.10.2019 wird unser Büro in Bari eröffnet. Wir laden unsere Mandanten und Kollegen gerne zur Eröffnung ein, bitte hier klicken. 

uploaded picture

 

13/09

Im Rahmen des 11. Internationales CDH – Rechtsanwaltsforums, das am 11. und  12. Oktober 2019 in Frankfurt am Main stattfinden wird, wird die Kanzlei Dolce Lauda, gemeinsam mit Frau Rechtsanwältin Dr. Petra Weipert, die Teilnehmer mit einem Sektempfang begrüßen.


11/09

Avv. Angela Bonacina interviewed bei IusLaw WebRadio


#FRA2MONDI – FRA ITALIA E GERMANIA, UN AVVOCATO STABILITO: AVV. ANGELA BONACINA – PARTE 1

https://www.youtube.com/watch?v=JgILy-AO-EI


#FRA2MONDI – FRA ITALIA E GERMANIA, UN AVVOCATO STABILITO: AVV. ANGELA BONACINA – PARTE 2

https://www.youtube.com/watch?v=6nO5g5p2xoM


03/09

uploaded picture

Eine Delegation der “Friends of ERA“ (Europäische Rechtsakademie) – und darunter die Rechtsanwälte Castelli und Ramon – sind von der EZB empfangen worden.

 

12/8

Neuer Kanzleistandort in Bari

Unsere langjährige Kollegin Doriana de Luca, die für uns schon im Büro Stuttgart und im Büro Mailand tätig war, wird im Oktober unseren neuen Standort in Bari eröffnen. Dolce Lauda ist damit in der aktivsten Region Süditaliens vertreten! Alle Details hierzu werden folgen.

 

20/7

Wie jedes Jahr, freut sich Dolce Lauda auch für 2019 die Kammeroper Frankfurt bei Ihrer Aufführung im Palmengarten zu unterstützen. Dieses Jahr mit „Die verkehrte Braut“ von Rossini!

 

10/7

Festival der Europäischen Poesie

DasFestival der Europäischen Poesie findet in diesem Jahr zum 10. Mal statt. Es findet hier Erwähnung, weil die Autorin und Journalistin Marcella Continanza anlässlich eines Interviews mit der italienischen Auslandspresse so freundlich war, auf unsere „Geburtshilfe“ im Jahr 2009 hinzuweisen.

 

5/7

Mosca Bianca


uploaded picture

Es erscheint Giuliano Dolces und Rodolfo Dolces „La mosca bianca: Wie die Migration der italienischen Gastarbeiter die Bundesrepublik verändert“ im Villa Vigoni Verlag. ISBN 9788890817953 –  9,90 €

 

13/6

Rechtsanwalt Dr. Dolce ist für eine dreijährige Amtszeit 2019-2012 zum Vizepräsidenten der Italienischen Handelskammer für Deutschland – ItKam – wiedergewählt worden!


12/6

JP Morgan Lauf


Der teilnehmerstärkste Firmenlauf der Welt mit ca. 70.000 Läuferinnen und Läufern wird in Frankfurt am Main ausgetragen. Danach folgen New York City, Chicago und London mit Teilnehmerzahlen zwischen 20.000 und 30.000. Dolce Lauda war auch dieses Mal mit einem laufbereiten Team in Frankfurt am Main dabei und hat den Gesamtsieg knapp verpasst.


uploaded picture


11/6

Smart Contracts SMARTCONTRACTS: WHY CONTRACTS AND WHY SMART?

New business and legal models for automotive supply chains in in the European and national regulatory frameworks; round table in Frankfurt am Main, Programm und Anmeldung hier, von 16.00-19.00

6/6
Dolce  Lauda hat sich als eingesessene Frankfurter Kanzlei an dem Frankfurter Grüne Sosse Weltrekord beteiligt und dazu auch die Nachbarn vom Cronstetten-Stift eingeladen. Allen hat es geschmeckt!

uploaded picture

uploaded picture

31.5/1.06

Am 31. Mai und 1. Juni 2019 fand in Villa Vigoni in Menaggio das zehnte deutsch italienische Anwaltsseminar statt; atmosphärisch und fachlich ein großer Erfolg; sowohl klassische Anwaltsthemen wie das Transportrecht und die grenzüberschreitende Zwangsvollstreckung wurden erörtert, aber auch Themen, die neuen Anforderungen entsprechen, wie FinTech, Blockchain, Smartcontracts. Rechtsanwältin Marilena Bacci referierte über das Thema „Der Deutsch-Italienische Straßentransport: Eine rechtsvergleichende Einführung zwischen DE / CMR / IT“, Rechtsanwalt Rodolfo Dolce moderierte zwei Sitzungen und war an der Organisation zu den Festlichkeiten für das Jubiläum beteiligt.

uploaded picture

31/5

Am 30.-31.05.2019 fand in Rijeka an der juristischen Fakultät die zweite Tagung des Projekts PSEFS (Personalized Solutions in European Family and Succession Law) statt, welches im Dezember 2018 in Brüssel gestartet und durch das Programm Justice der Europäischen Union unterstützt und gefördert wurde.

Rechtanwältin Viviana Ramon nahm aktiv am runden Tisch teil und berichtete über die "Taxonomie des Familienvermögenssystems im italienischen und deutschen Recht". 

Die Tagung bestätigte den Erfolg des PSEFS-Projekts, das sich als wichtiges Instrument für die Zusammenarbeit und den Vergleich im Bereich des europäischen Familienrechts etabliert hat.


uploaded picture

30/5

Class Action für Unternehmen

Der italienische Gesetzgeber hat die in Italien schon 2007 eingeführte Sammelklage reformiert und aus dem Verbrauchergesetzbuch (codice del consumo) in das allgemeine Zivilprozessgesetzbuch (codice di procedura civile)  übernommen. Damit sind alle Personen des Privatrechts aktivlegitimiert, auch Unternehmer und juristische Personen. So sind in Zukunft beispielsweise Sammelklagen von geschädigten Vertriebshändlern oder Handelsvertretern gegen den Produzenten möglich. Betroffene Kläger können sich – anders als bei der deutschen Musterfeststellungklage – auch nach der Verkündung der Entscheidungen  noch anschließen und von den Urteilswirkungen profitieren.

Der Mandantenbrief wird ausführlich berichten.

Standorte

Arndtstraße 34-36
D - 60325 Frankfurt am Main
Tel: + 49 (0) 69 - 92 07 15-0
Fax + 49 (0) 69 - 28 98 59
email: info@dolce.de
Schwanthalerstraße 102
D-80336 München
Tel.: +49-(0)89-59 91 86 26
Fax: +49-(0)89-59 91 86 27
email: info@dolce.de
Viale Verdi 15
I - 41121 Modena
Tel. + 39 059 - 43 91 737
Fax: + 39 059 - 21 95 41
email: dlmo@dolce.it
Fritz-Elsas-Str. 38
D - 70174 Stuttgart
Tel: + 49 (0)711 - 6 74 41 92
Fax: + 49 (0)711 - 6 74 41 93
email: info@dolce.de
Via Visconti di Modrone 38
I - 20122 Milano
Tel: + 39 02 - 76 28 10 29
Fax: + 39 02 - 78 05 13
email: dlmi@dolce.it
Via Amendola 104
I - 70126 Bari
Tel: + 39 080 - 512 99 49
Fax: + 39 080 - 512 99 49
email: dlba@dolce.it